IMPORTANT NOTICE: We are relocating our office! Starting from 2018 we are located at Helmut Qualtinger Gasse 2, 1030 Vienna. Until we have set up the new office and phonelines we are only reachable via e-mail office@oegmbt.at with delayed response times. Thank you for your understanding!

Joint Call von FFG und Universität Shanghai

Wednesday, 19 October 2016 01:28
The second joint call with Shanghai University is open for proposals In the framework of the cooperation between the Austrian Research Promotion Agency (FFG) and renowned Shanghai University, a joint call for cooperativ R&D projects in the field of “graphen, functional nanomaterials and 3D-printing and processing” is open for submissions. FFG provides selected cooperative R&D project with financial support for a maximum of 3 years. The total call budget for the Austrian project partners is EUR 0.5 million (equivalent to around CNY 3,73 million). The funding amount for Austrian partners in a joint project must be between EUR 100,000 and EUR 500,000. This is the second joint call between FFG and Shanghai University. Within the first joint call, three Sino-Austrian projects in the field of nanotechnology were successfully selected in 2015.   Mission The Science and Technology Section of the Austrian Embassy in Beijing is in charge of the cooperation in science and technology…

Am Ursprung des Lebens

Monday, 17 October 2016 12:58
Ribosomen sind kleine Wundermaschinen inmitten unserer Zellen. Die israelische Chemie-Nobelpreisträgerin Ada Yonath sprach an der ÖAW über die entscheidende Rolle der Ribosomen bei der Evolution allen Lebens. Bild: ÖAW/ Elia Zilberberg Zwar ging es bei ihrem Vortrag eigentlich um die Funktion und Struktur von Ribosomen. Zuerst wollte Ada Yonath aber noch eine andere Frage klären, nämlich: Was wäre das Leben ohne Proteine? Vermutlich gar nichts, so ihre Antwort. Denn Eiweiß-Bausteine spielten bereits am Beginn der Evolution eine entscheidende Rolle, als die Welt laut Yonath noch von Ur-Ribonukleiden dominiert war. „Man spricht hier von einer präbiotischen Ära, bevor es also jegliche Form von Leben gab. Dass eine solche Welt existierte, basiert auf der Erkenntnis, dass Ribonukleinsäure, kurz RNS, sich replizieren und ausbreiten kann“, so die Strukturbiologin am 5. Oktober 2016 in Wien, wo sie auf Einladung von Österreichischer Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und dem Center for Israel Studies sprach. Und auch…
Von der Grundlagenforschung zur Anwendbarkeit: CDG und FWF geben sechs Siegerprojekte des Programms "Partnership in Research" bekannt. Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens hat die Christian Doppler Forschungsgesellschaft CDG eine neue Initiative gestartet: Wissenschafterinnen und Wissenschafter aus der Grundlagenforschung, die bisher noch nicht mit Unternehmen zusammengearbeitet haben, sollen zur Zusammenarbeit ermutigt werden. Dafür schafft das Sonderprogramm "Partnership in Research" (PiR) den Rahmen: Gefördert werden Projekte mit hoher wissenschaftlicher Qualität und einer realistischen Perspektive, dass ihre Ergebnisse für Unternehmen relevant sind. Die Projektdauer liegt zwischen 12 und 36 Monaten, das Budget jedes Einzelprojekts zwischen 100.000 und 250.000 Euro. Das Sonderprogramm wird in Kooperation mit dem  Wissenschaftsfonds FWF realisiert. Damit profitiert PiR von den umfassenden Kenntnissen des FWF in Bezug auf die österreichische Forschungsszene sowie von seiner langjährigen Erfahrung in der Projektförderung nach internationalen Qualitätsstandards. Die Reaktion der österreichischen Forschungscommunity war beeindruckend: Eine große Zahl von Anträgen höchster Qualität überzeugte die CDG, die Mittel…